Herzlich Willkommen bei der

Freiwilligen Feuerwehr Hagenburg-Altenhagen

© 2016-2018 Freiwillige Feuerwehr Hagenburg-Altenhagen
24 Std. erreichbar
112

FEUERWEHR - Tradition und Gegenwart !

Home Einsatzabteilung Einsätze Technik Jugendfeuerwehr Kinderfeuerwehr Förderverein Kontakt Weiteres Intern Anfahrt Impressum
Wilhelm Ohlhagen seit 60 Jahren in der Feuerwehr Das Abzeichen des Landesfeuerwehrverbandes für langjährige Mitgliedschaft, konnte auf der diesjährigen Dienstversammlung der Feuerwehr Hagenburg/ Altenhagen, an den ehemaligen Ortsbrandmeister Wilhelm Ohlhagen verliehen werden. Gemeindebrandmeister Joachim Muth hielt eine kleine Laudatio und heftete anschließend das Abzeichen Ohlhagen ans Jacket. Für 40 jährige Mitgliedschaft wurde Bernd Ohlendorf ausgezeichnet. Auch die fördernden Mitglieder  Gerhard Rust und Willi Wittkugel erhielten eine Ehrung für 50 Jahre, Erich Stander unterstützt die Wehr seit 40 Jahren und Alfred Kreutzburg seit 25 Jahren. Ortsbrandmeister Christian Röhl blickte bei der Versammlung auf 33 Einsätze zurück die sich in 15 Brandeinsätzen, 7 technische Hilfeleistungen, 9 Fehlalarmen und 2 Brandsicherheitswachen gliedern, zurück. Ein Busbrand auf der Bundesstraße 441, sowie der Einsatz im Hafen Wiehagen in Niedernwöhren bleibt den Kameraden wohl noch länger in Erinnerung. Der Tannenbrand den die Kameraden veranstalteten freut sich immer mehr an Beliebtheit. So wurde erstmals im Feuerwehrhaus ein Tannenwald errichtet und Tische und Bänke aufgestellt. So konnte das Feuer auf der Leinwand angeschaut werden " Da wir mittels einer Kamera eine Liveübertragung ins Feuerwehrhaus haben, sind wir jetzt auch wetterunabhängig" freut sich Röhl. Auch der Laternenumzug mit den Kindern des Ortes unter Begleitung des Spielmanzuges der Schützengesellschaft Hagenburg war wieder ein Erfolg. Traditionell unterstützte die Feuerwehr Hagenburg wie in den Jahren zuvor,die Reservisten der Bundeswehr bei ihrem Scharnhorstmarsch. Ein Besuch Unter Tage bei der Firma Kali und Salz in Bokeloh war ein Höhepunkt bei den Kameraden, so Röhl. eine Fahrradtour einmal um das Steinhuder Meer mit anschließenden Grillen stand ebenfalls noch auf dem Programm. Seit dem 27. April ist der Förderverein Ortsfeuerwehr Hagenburg ein eingetragener Verein, der die Arbeit bei der Kinder- und Jugendfeuerwehr, sowie in der Einsatzabteilung fördert. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Stefan Grzenkowski präsentierte den Anwesenden Kameraden und Gästen auch schon einige Sachen, darunter einen Anhänger zum Transport von Material sowie Jacken für die Jugendfeuerwehr, die durch den Förderverein bereits beschafft wurden. Besonders freute sich Röhl darüber das mit Jenny Becker eine Quereinsteigerin den Weg zur Feuerwehr gefunden hat. " Das ist heute sehr selten das Quereinsteiger kommen" so Röhl weiter. Michael und Maximilian Schaer und Jannik Hertzberg wechselten von der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung. Gemeinsam mit Gemeindebrandmeister Joachim Muth beförderte Röhl Jannik Hertzberg zum Feuerwehrmann, Alina Beck zur Oberfeuerwehrfrau und Sebastin Beck zum Hauptfeuerwehrmann. Bild 1: Wilhelm Ohlhagen Bild 2: Die geehrten und beförderten Kameraden